GW_SAN_Ausbildung_1_1920x1440.jpg
GW_SAN_UHS_1920x1280.jpg
Medizinische-Task-ForceMedizinische-Task-Force

Sie befinden sich hier:

  1. Was wir tun
  2. Aktiv vor Ort
  3. Medizinische-Task-Force

Medizinische Task Force (MTF) - Deutschlandweite Hilfe bei Katastrophen

 

Die MTF ist eine bundesweit im Aufbau befindliche arztbesetzte sanitätsdienstlich taktische Einsatzabteilung mit Spezialfähigkeiten im Zivilschutz und der bundeslandübergreifenden Katastrophenhilfe des Bundesministeriums des Innern. Die Konzeptentwicklung und Bereitstellung der Ausstattung werden durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe in Bonn geleistet.

Die MTF ist nicht für den Einsatz vor Ort konzipiert, sondern um überörtliche Hilfeleistungen im Zivilschutzfall und der bundeslandübergreifenden Katastrophenhilfe bei einem Massenanfall von Verletzten (MANV) zu stellen. Dies insbesondere in der Schutz- und Versorgungsstufe 3 und 4, in dynamischen Flächenlagen bei zu erwartender zerstörter Infrastruktur. Der Grundschutz in Form des Regelrettungsdienstes und des Katastrophenschutzes ist in solch einer Situation überlastet und die Ressourcen ausgeschöpft. Die Aufgaben der MTF im Zivilschutzfall und der bundeslandübergreifenden Katastrophenhilfe beinhalten:

  • Dekontamination Verletzter
  • Aufbau und Betrieb einer Verletztendekontaminationsstelle
  • Aufbau und Betrieb eines Behandlungsplatzes
  • weiträumiger Patiententransport

Zur Bewältigung von komplexen katastrophenmedizinischen Schadenslagen ist die MTF in fünf Teileinheiten untergliedert, die einen modularen Aufbau erlauben:

  • Führung
  • Dekontamination Verletzter
  • Behandlung
  • Patiententransport
  • Logistik




Weiterführene Informationen und Originaltexte entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK).

  • Grundlagen

    Im Rahmen der gesamtstaatlichen Sicherheitsvorsorge hat der Bund nach Art. 73 Abs. 1 Nr. 1 des Grundgesetzes die Gesetzgebungskompetenz für den Schutz der Zivilbevölkerung im Verteidigungsfall. Für den Katastrophenschutz im Frieden hingegen ist diese Befugnis gemäß Art. 70 des Grundgesetzes den Ländern zugeordnet.
    Bund und Länder haben sich 2002 in politischem Konsens auf die "Neue Strategie zum Schutz der Bevölkerung in Deutschland" verständigt.
    Den gesetzlichen Vorlagen entsprechend verabschiedete die Innenministerkonferenz der Länder (IMK) im Jahre 2007 das neue Ausstattungskonzept des Bundes zu einem effektiven, ergänzenden Bevölkerungsschutz.

    Das neue Ausstattungskonzept sieht hierzu u. a. zwei Kernelemente vor:

    • die Analytische Task Force (ATF) zur Unterstützung der örtlichen Einsatzleitung mit Fachwissenschaftlern und Spezialtechnik bei komplexen CBRN-Lagen
    • die Medizinische Task Force (MTF) zur medizinischen Versorgung bei einem Massenanfall von Verletzten (MANV)

    Einsatzszenarien (Link zur PDF des BBK)

  • Rahmenkonzept MTF

    Das Rahmenkonzeot beschreibt die allgemeinen Regelungen bzw. Erläuterungen der MTF, die Teileinheiten einer MTF (Leistungsbeschreibung, Aufgabenbeschreibung sowie Funktionsbeschreibung etc.) sowie einen gesamten Ablauf eines Einsatzes einer MTF.
    Es wurde durch Kollegen des BBK erstellt und beschrieben und durch eine aus Vertretern der Länder, Vertretern der Hilfsorganisationen sowie des deutschen Feuerwehrverbandes bestehenden offenen Länderarbeitsgruppe bestätigt. Nach Herstellen des Benehmens gemäß § 11 i. V. mit § 18 ZSKG zwischen Bund und Ländern ist das RK MTF mit Wirkung vom 01.08.2018 in Kraft getreten.

    Rahmenkonzept MTF (Link zur PDF-Datei des BBK).

  • Die DRK Bereitschaft Cloppenburg in der MTF

    Mit dem Gerätewagen-Sanität BUND (GW-SAN) ist die DRK Bereitschaft Cloppenburg in der MTF 06 eingebunden. Insgesamt 61 Einheiten sind bundesweit aktiv und im Aufbau.

    Die Medizinische Task Force 06 wird aus Einheiten und Fahrzeugen der Landkreise Aurich, Ammerland,Cloppenburg, Friesland und Oldenburg Stadt/Land gebildet ist der Polizeidirektion Oldenburg unterstellt.

    Regelmäßig finden verschiedene Aus- und Fortbildungen statt. Auch Übungen sind fester Bestandteil der Tätigkeiten. Zuletzt fand eine solch Übung im Mai 2019 statt.